Tageslichtlampe und Vergleich

Ich habe selbst immer wieder mal einen Post zu dem Thema auf Blogs gefunden aber insgesamt sind die Infos nicht sehr viele. Weil aber eine große Nachfrage besteht tippe ich nun diesen Post. Ich habe meine Tageslichtlampe noch nicht lange, das sei dazu gesagt. Also von der Haltbarkeit der Birnen werd ich wohl in einem Jahr sprechen können ;)
Meine Fotoecke: ich habe einen großen Karton genommen und an die Wände weißes Papier geklebt, leider ist der Karton größer als DinA3 weswegen ich leider mehrere Blätter nehmen musste. Aber es klappt.


Die Lampe hab im OBI 13,99€ gekostet, etwas günstigeres mit passender Fassung haben wir leider nicht gefunden. Hässlich ist sie auch aber das ist ja auch völlig egal.


Die Glühbirne hat 6,99€ gekostet, sie ist von Megaman (wtf?), hat eine Helixform und das wichtige: Sie hat 6500 Kelvin, ist also Tageslicht, etwas weniger geht wohl auch es sollte aber so um den dreh sein. Die meisten Birnen haben "warm light" das geht gar nicht! Hier steht es in dem blauen Kästchen unter der K(elvin) Zahl: 6500K Day Light. Wenn es nicht drauf steht ist es auch keine, zumindest habe ich keine gefunden die von der Kelvinzahl Tageslicht entspricht und es nicht drauf steht. E27 ist die Fassung, die Lampe muss die gleiche aufweisen. Hier nun das interessanteste, der Vergleich:

Alle Fotos sind zur gleichen Zeit am gleichen Ort entstanden. Die obere Reihe ist komplett unbearbeitet: Tageslichtlampe, Tageslicht, Kunstlicht. Die darunter hat die gleiche Reihenfolge, hier habe ich jeweils mit der Gradiationskurve gearbeitet. Das erste Bild ist am besten ausgeleuchtet vom Schatten her, aber evt hätte ich die Kurve etwas abschwächen sollen. Tageslicht bietet natürlich das beste Ergebnis, nur ist oben durch die Fotoecke selbst ein Schatten. Die Ausleuchtung und Farbe ist bei Kunstlicht am schlechtesten.

Hier nochmal Kunstlicht und Tageslicht bei Nagellack, ich tendiere zu Tageslicht wegen der Reflektion:


Also: wenn es geht Tageslicht, vor allem für Swatches und Nagellack! Aber der Grund für die Lampe war ja auch: schlechtes Wetter, schlechtes Licht vor allem im Winter und die Uhrzeit! Wir haben ja alle noch ein echtes Leben, hättet ihr nicht gedacht, was? Und dann kommt man etv. nur abends dazu Fotos zu machen.

Vielen Dank an den Ninjahasen für die Beratung was die Birne angeht, sie war mit mir im OBI unterwegs und hat sich die gleichen Sachen gekauft, hier ihr Artikel!

Kommentare:

  1. Megaman! Alter das ist mir gar nicht aufgefallen :D Wie geil ist das denn bitte :D Die Lampe heißt ja tatsächlich Megaman :D

    Stell die Lampe mal etwas niedriger und näher ran, evtl. seitlicher. Das Ergebnis dürfte dann besser sein ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, Megaman ist echt ein geiler Name für n Tageslichtbirne :D! Wo sieht man eigentlich ob eine Tageslichtlampe warmes oder kaltes Licht hat??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. an der Bezeichnung auf der verpackung und an der kelvin zahl, ich habs nochmal verständlicher ergänzt

      Löschen
  3. Eigentlich sträube ich mich ja noch dagegen mir eine Tageslichtlampe zu holen, aber für spät-nach-Hause-kommer wie mich einfach eine gute Lösung, bei tageslicht sieht aber alles doch nochmal irgendwie anders aus..

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, bitte halte die übliche Netiquette ein. Blogwerbung ohne richtigen Bezug zum Post wird gelöscht.