[Gastbeitrag] NailArt mit Tutorial

Exif_JPEG_PICTURE

Die liebe Sabrina (wir kennen uns von pinkmelon, wo man mich unter dem Namen ArwenAbendstern kennt) hat mir vorgeschlagen, dass ich mal bei ihr Gastbloggen könnte, da ich überlegt habe selbst zu bloggen, aber die Muße dafür einfach nicht gefunden habt. Dieses Angebot habe ich sehr gerne angenommen.
Somit darf ich euch jetzt mit einem Nageldesign beglücken.


Hier erst mal eine Liste, mit den Dingen die ich benutzt habe:

Produktübersicht
- essence Vampire’s Love Nail Polish, 03 True Love

- essie Matte about you
- essence NailArt Tippainter, 03 silver star (er ist schon alter und inzwischen heißt er 03 silver surfer)
- essence studio nails better than gel nails top sealer
- essence NailArt stylist
- Nagelsteinchen (gibt es z. B. bei ebay [Anmerkung von Sabrina: auch bei Tedi!])
Insgesamt finde ich das Design nicht zu aufwendig. Man sollte für die Steinchen vielleicht ein bisschen Übung haben, aber insgesamt finde ich, dass es auch für Anfänger geeignet ist.
Ich brauche für das Nageldesign höchstens  1 Stunde und finde es sowohl alltagstauglich, als auch etwas für einen festlicheren Anlass.
Durch den Top Coat der BTGN Reihe hat das Design bei mir jetzt immer so 6-9 Tage gehalten.
So nun bekommt ihr noch eine Schritt für Schritt Anleitung zum Nachmachen (Ich benutze fast nie einen Unterlack, da meine Nägel sich eigentlich nie verfärben. Wer aber dazu neigt, sollte schon einen verwenden):
Exif_JPEG_PICTURE
Als erstes habe ich mir die Nägel mit dem Farblack „True Love“ lackiert. Dieser ist limitiert, aber noch in einigen Geschäften erhältlich, teilweise schon reduziert. Wenn ihr euch nicht extra diesen Nagellack kaufen wollt, könnt ich auch jeden anderen Farblack benutzen, der gut deckt, im Idealfall zügig trocknet und am besten etwas dunkler ist, da man mit hellen Farben den Effekt nicht sieht.
Da der Lack eben so gut deckt, brauche ich keine 2. Schicht. Lack trocknen lassen
Exif_JPEG_PICTURE
Im 2. Schritt lackiere ich nun den kompletten Nagel mit den „Matte about you“ von essie. Dieser Lack mattiert sehr schön, ist aber nicht ganz günstig. Eine günstige Alternative dazu, die ein sehr ähnliches Ergebnis liefert, sind die mattierenden Lacke von p2 oder essence.
Exif_JPEG_PICTURE
Wenn auch diese Schicht trocken ist, lackiere ich nochmal mit dem Farblack eine Diagonale oben. Ich lackiere diese jeweils so, dass sie nach Außen gerichtet ist, da mir dies einfach besser gefällt.
Das geht am besten, wenn man den Pinsel einfach etwas schräg ansetzt und einfach einmal entlang zieht. Wenn kleine ecken da sind, ist das nicht schlimm, da diese im nächsten Schritt kaschiert werden.
Exif_JPEG_PICTURE
Wenn diese Schicht ebenfalls getrocknet ist, nehme ich den Tippainter und ziehe damit die Linie zwischen den beiden „Farben“ nach. Dadurch muss man eben oben nicht ganz genau arbeiten, da der Tippainter schön deckt. Die Linie könnt ihr je nach Belieben etwas schmaler oder etwas breiter machen.
Exif_JPEG_PICTURE
Theoretisch habt ihr nun schon ein sehr schlichtes, aber dennoch schönes Nageldesign. Mir ist es so aber etwas zu schlicht, weshalb ich nun noch in den glänzenden Ecken Nagelsteine anklebe.
Wenn ich es etwas schlichter haben will, dann klebe ich nur auf die Ringfinger Steinchen, wenn es aber etwas auffälliger sein soll, kann man auch auf jeden Finger einen Stein setzten. Wenn ich alle Finger damit bestücke, mache ich es in der Regel so, dass ich beim Ringfinger einen etwas größeren Stein benutze, als bei allen anderen Fingern.
Das Anbringen mache ich in der Regel so, dass ich einen kleinen Tupfen von dem BTGN Top Sealer in die Ecke setzte und den Stein dann mit den NailArt Styler aufnehme und dann in den frischen Tropfen setze. Das lass ich dann einfach trocknen und lackiere dann mit den Top Sealer nochmal 1-2 Mal NUR ÜBER DIE ECKE (also nur die Stelle mit dem glänzenden Lack) drüber, damit der Stein wirklich gut sitzt und nicht so einfach abgeht und das Design dann unschön aussieht.

Wenn ihr mit einem Top Coat jeglicher Art und mattierenden Lacken arbeitet, müsst ihr nur darauf achten, dass ihr nicht über matte Stellen lackiert, da diese sonst wieder das Glänzen anfangen und der matte Effekt weg ist.
Exif_JPEG_PICTURE
Ich hoffe euch gefällt das Nageldesign und die Anleitung dazu!
ArwenAbendstern

Kommentare:

  1. Schönes Design - mir gefällt besonders die Idee mit dem Matt / Nicht Matt gut :)
    Schade,dass du keinen Blog eröffnen willst/kannst

    AntwortenLöschen
  2. So komisch auf meinem eigenen Blog fremde Beiträge zu kommentieren!

    Ich freue mich sehr darüber das du bei mir Gastbloggst, gerne so oft du möchtest!
    Ich mag dieses Matt/nicht matt wie Holly sagte auch sehr gerne! Und die Farbe hab ich ja diesen Monat auch erstanden =D

    AntwortenLöschen
  3. Ja ich habs gesehen, dass du ihn auch gekauft hast =)
    Freut mich, dass es euch gefällt!

    Keine Sorge, Sabrina, ich Gastblogge bei dir mein nächstes Nagedesign gerne wieder ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das Design sieht echt wunderschön aus, gefällt mir :)

    Habe dir einen Blogaward verliehen :)

    http://beautyblog-sarah.blogspot.com/2012/01/blogaward-bekommen.html

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ganz ganz tolles design, schon in meinen inspirationsordner gespeichert ;-)

    <3 Lily

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, bitte halte die übliche Netiquette ein. Blogwerbung ohne richtigen Bezug zum Post wird gelöscht.